FPZ Rückentraining

Ihr Rücken oder Ihr Nacken macht Ihnen zu schaffen? Sie haben wiederkehrende oder sogar bereits chronische Schmerzen? Wir haben das perfekte Programm für Sie. Wir reduzieren Rückenschmerzen spürbar in drei Monaten. Mit der FPZ-Therapie.

Was ist die FPZ-Therapie?

Die FPZ-Therapie ist eine analyse- und gerätegestützte Therapie. Diese startet mit einer Maximalkraftanalyse, um Ihre Kraftwerte zu ermitteln. Eine ärztliche Untersuchung vorab ist notwendig und stellt sicher, dass diese Therapie aus medizinischer Sicht geeignet für Sie ist.

Aufgliederung der Therapie:

1) Eingangsanalyse
Die Therapie startet mit einer Analyse Ihrer Rückenmuskulatur an speziell konstruierten Trainingsgeräten. Aus dem Kraftvergleich mit Ihrer Referenzgruppe (Größe, Gewicht, Alter, Geschlecht) ergibt sich ein muskuläres Profil Ihrer Wirbelsäule. Kraftdefizite und Dysbalancen können so sichtbar gemacht und gezielt trainiert werden.

2) Aufbauphase
Die Aufbauphase dauert etwa drei Monate, in denen zwei Mal wöchentlich trainiert wird. Es wird damit begonnen, die Koordination an den Geräten zu schulen, sodass die Bewegung sauber ausgeführt werden kann. Langsame Steigerungen führen gegen Ende in das Maximalkrafttraining. Ein Dehn- und Entlastungsprogramm vervollständigen jede Trainingseinheit. Nach der Aufbauphase analysieren wir Ihre Muskulatur erneut und gestalten den weiteren Therapieverlauf.

3) weiterführende bzw. erhaltende Phase
In dieser Phase reicht im Normalfall ein Training pro Woche. Ergänzt wird das Training mit einigen funktionellen Übungen. Der langfristige Erhalt der wirbelsäulenstützenden Muskulatur ist hier das oberste Ziel.

Die FPZ-Therapie bietet maximalen Erfolg bei minimalem Zeitaufwand!

  • degenerative Veränderungen der Wirbelsäule im Bereich L1-L5
  • degenerative Bandscheibenerkrankung des Segments C5/6
  • Protrusion TH 10/12 oder NPP L4/5
  • Segmantale Instabilität mit muskulärer Insuffizienz im Bereich L1-L5
  • Spondylolisthese und Spondolyse im Bereich L4/5
  • Spinalkanalstenose (lumbale, thorakale, cervikale – mit Höhenangabe)
  • Osteochondrose der Facettengelenke C3-7,
  • Facettengelenksarthrose L3/4
  • n.: Bandscheiben-OP L4/5
  • n.: Wirbelsäulen-OP im Bereich…
  • Die BKKs des hessischen Landesverbandes
  • AOK
  • Private Krankenkassen
  • Gesetzlich Versicherte über KGG-Rezept

Ziel der FPZ-Therapie ist die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit und die Vermeidung einer Chronifizierung

Leistungen:

  • Einleitung des Genehmigungsverfahrens
  • Festlegung des individuellen Therapieplanes
  • Stetige Anpassung der Behandlung auf Ihr Befinden
  • Besprechung weiterer Therapiemöglichkeiten (im Anschluss)
  • Die FPZ-Therapie hat das Ziel, den Kreislauf von Dauerschmerzen, fortschreitendem Verschleiß und Behinderung zu unterbrechen. Es behebt muskuläre Ungleichgewichte und lindert Schmerzen. Angewendet wird es z.B.: bei chronischen Rückenschmerzen, degenerativen Veränderungen(Verschleiß) und Bandscheibenvorfällen.
  • Eine ärztliche Untersuchung stellt sicher, dass die FPZ-Therapie aus medizinischer Sicht die richtige Therapie für Sie ist.
  • Die Eingangsanalyse und die in regelmäßigen Abständen erfolgenden Zwischenanalysen bestimmen den Ablauf Ihres Trainings. Die Therapie wird somit von Beginn an individuell auf Sie zugeschnitten und regelmäßig angepasst.
  • Sie trainieren stets mit Termin, da wir eine intensive Betreuung durch Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler mit der Zusatzausbildung zum FPZ-Rückenschmerztherapeuten gewährleisten wollen. Die Nachhaltigkeit Ihres Trainings sowie Ihre Trainingserfolge werden durch regelmäßige Analysen dokumentiert.
  • Die FPZ-Therapie belastet nicht das Budget des Arztes.

    Jetzt unverbindlich Kostenübernahme anfragen

    Schmerzbereich*

    Rücken/Nacken
    Hüfte/Knie

    Beschwerden*

    LWS
    BWS
    HWS

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    * Pflichtfelder

    Vor etwas mehr als drei Jahren ging mit meinem Rücken fast nichts mehr. Die Hexenschüsse und Schmerzen kamen in immer kürzeren Abständen. Der Lendenwirbelbereich war so angegriffen, dass ich ernsthafte Bedenken hatte, meinen Beruf als Gartengestalter zukünftig in der Form nicht mehr ausüben zu können. Mein Orthopäde nahm mir den akuten Schmerz und empfahl mir, es unbedingt mit FPZ bei MediFit zu versuchen. Das hervorragende Team in der medizinischen Trainignstherapie sorgte dafür, dass bei den allerersten Übungseinheiten sich sofort positive Effekte einstellten. Einmal pro Woche trainiere ich bei MediFit mit wechselndem Zusatzprogramm, uzm nicht nur den Rücken fit zu halten. Dem geht es übrigens so gut wie vor 15 Jahren. Und zukünftig: weiterhin ein Mal pro Woche fit bei MediFit!

    Klaus Gimbel

     

    Kalender Icon

    Jetzt
    Termin
    anfragen!